SCHAU REIN! auch 2018 weiter auf Erfolgskurs

Mit einem erneuten Rekord‐Ergebnis ist der 12. Durchgang von „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ zu Ende gegangen. Mehr als 1.600 Unternehmen und damit 15 Prozent mehr als im Jahr 2017 öffneten sachsenweit für insgesamt 4.500 Veranstaltungen ihre Tore. Mehr als 12.600 Schülerinnen und Schüler, das heißt 33 Prozent mehr als im Vorjahr, buchten insgesamt knapp 24.400 Plätze. Somit stiegen die gebuchten Plätze um acht Prozent.

„Mit der SCHAU REIN!-Aktion können wir junge Leute frühzeitig ansprechen, sich beruflich richtig zu orientieren und sich für eine Berufsausbildung zu entscheiden. Dadurch wird uns und den jungen Leuten geholfen, denn was nützt es jemandem, wenn er eine Berufswahl trifft, die dann nachher an den Bedarfen der Wirtschaft vorbeigeht. Unternehmen sind für die Berufsorientierung in der Pflicht. Wir müssen uns aktiv präsentieren. Berufsausbildung bietet viele Chancen und Möglichkeiten. Die gilt es zu zeigen, und deshalb stellen wir bei SCHAU REIN! auch in diesem Jahr wieder ca. 100 Schülerinnen und Schülern die Berufe vor, die bei uns ausgebildet werden.“ so Dr. Andreas Sperl, Geschäftsführer Elbe Flugzeugwerke Dresden, in dessen Unternehmen 2018 die Dresdner Auftaktveranstaltung stattfand. Elf Schülerinnen und Schüler der 116. Oberschule Dresden und Gäste konnten am Eröffnungstag in der Ausbildungswerkstatt die Geheimnisse des Flugzeugbaus ergründen und in den Werkhallen den Mitarbeitern über die Schultern schauen.

Zwölf sächsische Unternehmen haben sich besonders bei SCHAU REIN! engagiert und Berufsbilder für Schüler außergewöhnlich praxisnah und nachhaltig präsentiert. Die drei SCHAU REIN!‐Schirmherren Martin Dulig (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Christian Piwarz (Sächsischer Staatsminister für Kultus) und Klaus‐Peter Hansen (Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Agentur für Arbeit) zeichnen diese SCHAU REIN!‐Teilnehmer mit einer Urkunde aus. Die Auswahl ist nicht leicht gefallen. Sehr viele der mehr als 1.600 Unternehmen, die 2018 für SCHAU REIN! Angebote zur Berufsorientierung unterbreiteten, hatten sich mit anspruchsvollen Konzepten auf den Besuch der Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Erstmals werden neben engagierten Unternehmen zwölf sächsische Schulen für ihre praxisorientierte Arbeit ausgezeichnet.

In Dresden ist es das Ehrenfried‐Walther‐von‐Tschirnhaus‐Gymnasium Dresden. Außerdem zeichnet der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Dresden noch die 46. Oberschule Dresden als besonders aktive Schule aus. Bei den Dresdner Unternehmen wird in diesem Jahr die Marché Mövenpick Deutschland GmbH c/o Marché Dresden Hauptbahnhof ausgezeichnet.

Koordiniert wird die Vorbereitung von „SCHAU REIN!“ in Dresden durch die LSJ Sachsen | Servicestelle Berufswahlpass, unterstützt durch die Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung der Landeshauptstadt Dresden und den Arbeitskreis Schule–Wirtschaft Dresden.

Weiterführende Hinweise und Tipps:

Posted in Berufsorientierung and tagged , , .