Einfache Sprache als Mittel der Differenzierung erfolgreich anwenden (SCHILF)

Veranstaltung auf Anfrage

Ziel:

Die Heterogenität in der Zusammensetzung der Klassen wird weiterhin zunehmen. Studien zeigen, dass der Anteil der in Deutschland sozialisierten Kinder mit Sprachschwierigkeiten wächst. Hinzu kommen die Migrantinnen und Migranten, die die Sprache erst lernen müssen.
Eine Differenzierung, die ein unterschiedliches sprachliches Niveau der Schüler/-innen berücksichtigt, erfordert entsprechende didaktische und methodische Ansätze. Sie können jedoch nur zielführend umgesetzt werden, wenn sich die sprachliche Gestaltung der Texte und Aufgaben am individuellen Sprachniveau der Schüler/-innen orientiert. Es geht um ein Angebot an Texten und Aufgaben, die den Schüler/die Schülerin in die Lage versetzen, selbstständig zu verstehen und damit die gestellten Aufgaben lösen zu können.
Texte in Einfacher Sprache ermöglichen es auch Menschen mit einen niedrigem Sprachniveau, diese zu verstehen. Somit hat die sprachliche Gestaltung von Materialien und Aufgabenstellungen grundlegenden Einfluss auf deren Verständlichkeit und damit eine erfolgreiche Mitarbeit aller Schüler/-innen.

  • Die Teilnehmer/-innen kennen die Kriterien für Einfache Sprache und haben sich deren Anwendung erschlossen.
  • Die Teilnehmer/-innen sind unter Anwendung dieser Kriterien in der Lage, Materialien und Aufgabenstellungen selbst zu formulieren.
  • Die Teilnehmer/-innen kennen die Bedeutung der Einfachen Sprache als Instrument der Differenzierung.

Zielgruppe:

Lehrkräfte an Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Lehrkräfte an Grund- und Oberschulen, die Schüler/-innen mit dem Förderschwerpunkt Lernen lernzieldifferent unterrichten, und auch alle anderen Lehrkräfte

Inhalte:

  1. Einfache Sprache im Alltag
  2. Bedeutung der Stufen der Sprachkompetenz
  3. Gegenüberstellung Einfache Sprache – Leichte Sprache
  4. Kriterien für Einfache Sprache
  5. Gestaltung von Aufgaben
  6. Praktische Anwendung

Dauer:

mindestens vier Unterrichtseinheiten
Der Anteil der praktischen Anwendung kann ausgebaut werden.

Dozentin:

Cornelia Schuricht (Referentinnenprofil)
Zertifizierte Expertin für Leichte Sprache

Veranstaltungsort:

In Ihrer Einrichtung innerhalb Sachsen.




Anfrage

Bei Fragen zu Veranstaltung oder Buchung wenden Sie sich bitte an

Cornelia Schuricht

e-Mail	cornelia.schuricht@lsj-sachsen.de
Telefon 0351 / 895 11 42
Fax 0351 / 490 68 74