Über 130 Schülerfirmen in Sachsen und 14 Neugründungen im Schuljahr 2020/2021

Über den Teilnahmewettbewerb Schülerfirmen, den die Servicestelle Schülerfirmen im Auftrag des des Sächsischen Kultusministeriums durchgeführt hat, hatten sächsische Schülerfirmen bis Mitte Oktober die Möglichkeit, eine Starthilfe oder Mittel zur Konsolidierung ihrer Arbeit zu beantragen. Im Schuljahr 2020/2021 werden nun 39 Schülerfirmen mit bis zu 1.000 EUR unterstützt, davon 14 Neugründungen. Für die Teilnahme mussten die Schüler eine überzeugende Geschäftsidee mit Kostenplan vorlegen. Neben dem Geschäftsidee-Klassiker Pausenversorgung finden sich auch Ideen aus den Bereichen Textildruck, Schülerzeitung, Event-Organisation und Handwerk. Mit den Neugründungen im Schuljahr 2020/2021 wächst die Zahl der registrierten Schülerfirmen in Sachsen auf mehr als 130. In der Datenbank der Servicestelle können sich sächsische Schülerfirmen neu registrieren lassen oder mit Hilfe eines Formulars Änderungen an der vorhandenen Eintragung vornehmen und ggf. Firmenlogo und Firmenslogan hinterlegen. Das ist eine gute Möglichkeit, um überregional auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen und Kontakte zu anderen Schülerfirmen in der Region oder mit ähnlichen Geschäftsideen zu knüpfen.
Die Datenbank ist erreichbar unter: www.schuelerfirmen-sachsen.de

Kontakt:
Servicestelle Schülerfirmen
c/o LSJ Sachsen e. V.
Ansprechpartner: Friedrich Armin Bethke:
Telefon 0351 / 20 98 00 73
E-Mail: schuelerfirmen@lsj-sachsen.de

Veröffentlicht in Berufsorientierung unter den Schlagworten .