SCHAU REIN! 2022 – engagierte Dresdner Schulen und Unternehmen ausgezeichnet

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen konnte SCHAU REIN! in diesem Jahr vom 14. – 19. März weitestgehend wieder als Präsenzwoche durchgeführt werden. Jugendliche aus ganz Sachsen waren aufgerufen und eingeladen, Unternehmen und Berufe kennenzulernen, persönliche Kontakte zu knüpfen und sich selbst vor Ort praktisch auszuprobieren. Auch 78 Dresdner Handwerksbetriebe, soziale Einrichtungen, wie beispielsweise Krankenhäuser oder Pflegeheime, IT-Firmen und viele weitere Unternehmen aller Wirtschaftszweige und Branchen haben sich an SCHAU REIN! beteiligt und Einblicke in ihren individuellen Arbeitsalltag gewährt. Knapp 950 Dresdner Schülerinnen und Schüler haben an den vielfältigen SCHAU-REIN!-Veranstaltungen teilgenommen.

»Wir sind froh, dass nach zwei Jahren die Woche der offenen Unternehmen wieder in Präsenz stattfinden konnte. Praktische Erfahrungen lassen sich nur schwer online sammeln. Sich auszuprobieren ist für Jugendliche wichtig, um zu erfahren, wohin ihre berufliche Reise gehen soll«, sagt Kultusminister Christian Piwarz. »In der Lebensphase, wo die Weichen für die berufliche Zukunft gestellt werden, braucht es vielseitige Angebote, um seinen Traumberuf zu finden.«

Auszeichnung zweier Unternehmen mit herausragendem Angebot

Der Steuerkreis SCHAU REIN! Dresden hat sich in diesem Jahr entschieden, zwei Unternehmen aus Dresden für ihr Engagement und die hervorragende Umsetzung ihrer SCHAU-REIN!-Angebote mit einer Urkunde und dem SCHAU-REIN!-Siegel auszuzeichnen – beides auch Unternehmen, die sich im Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Dresden engagieren. Ausgezeichnet wurden

  • Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH
  • Heinrich Schmid GmbH

Die Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH war in diesem Jahr das erste Mal bei SCHAU REIN! dabei. Das Unternehmen plant, baut und gestaltet Innenräume z. B. in Appartements oder Penthouses, in Landhäusern oder Chalets in den Bergen, in einer Vorstandsetage oder auch auf einer Yacht. Die Verantwortlichen gestalteten unter Einbeziehung von Azubis ein hervorragendes praktisches Angebot für die Jugendlichen, um den Beruf des Tischlers/der Tischlerin vorzustellen. Während des Werkstattrundgangs lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzelne Produktionsschritte, Werkzeuge und Materialien kennen. Mit Unterstützung der Azubis konnten sie im Anschluss eine kleine Übung im Tischlerhandwerk ausführen und ein Arbeitsergebnis mit nach Hause nehmen.

Die Heinrich Schmid GmbH ist seit vielen Jahren bei SCHAU REIN! aktiv und hat in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal seit 2016 eine gelungene Auftaktveranstaltung der Woche der offenen Unternehmen mit Besuch des Kultusministers ermöglicht. Standortleiter und Ausbildungskoordinatorin stellten den Betrieb und das Malerhandwerk umfassend vor. Im praktischen Teil konnten Farben gefühlt und geschmeckt und ein Papphocker nach eigenen Wünschen gestaltet und mit nach Hause genommen werden.  

Alle Qualitätskriterien für SCHAU REIN!-Angebote wie Praxisnähe, strukturiertes Konzept, Gastfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Zielgruppenorientierung waren bei beiden Unternehmen in besonderem Maße erfüllt.

Frau Gentges, Mitarbeiterin Personal der Deutschen Werkstätten Hellerau und Herrn Tippmann, Standortleiter Heinrich Schmid GmbH Dresden nahmen die Auszeichnung auf der Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT Dresden am 2. Juni 2022 in Empfang.

Auszeichnung der aktivsten und engagiertesten Schulen   

Ebenfalls mit einer Urkunde und dem SCHAU-REIN!-Siegel ausgezeichnet wurden die aktivsten und engagiertesten Schulen in Dresden – in diesem Jahr sind es insgesamt sechs.

Zwei Schulen konnten die höchste Steigerung der Teilnehmerzahlen insgesamt und im Vergleich zu Vorjahr erreichen. Die 145. Oberschule Dresden konnte fast 50% aller Schülerinnen und Schüler der relevanten Klassenstufen für die Teilnahme an SCHAU REIN! gewinnen, durchschnittlich wurden 2,25 Plätze pro Schüler/Schülerin gebucht. Dies spricht für eine sehr gute Informationsstrategie und Begleitung durch die Schule. Auch das Projekt Produktives Lernen an der 121. Oberschule Dresden erreichte eine hervorragende Teilnehmerzahl und konnte eine schwierige Schülerklientel für die Teilnahme gewinnen.  

Gewürdigt wurden in diesem Jahr auch Schulen, die seit vielen Jahren aktiv SCHAU-REIN! nutzen und die Berufsorientierungsinitiative als festen Bestandteil im BO-Konzept verlässlich und kontinuierlich umsetzen. Dies ist unter den schwierigen Rahmenbedingungen einer Pandemie noch einmal besonders hervorzuheben.

Deshalb wurden für die langjährige engagierte Arbeit ausgezeichnet:

  • die 107. Oberschule Dresden
  • die 46. Oberschule Dresden
  • die Schule “Am Landgraben” Dresden mit dem Förderschwerpunkt Lernen
  • das Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium Dresden

Im nächsten Jahr findet »SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen« vom 13. bis 18. März 2023 statt. Alle Infos rund um SCHAU REIN! gibt es unter www.schau-rein-sachsen.de.

Weitere Informationen

  • Präsentation Rückblick SCHAU REIN! Dresden und Fotos der Auszeichnung auf der Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT Dresden am 2. Juni 2022
  • Presseartikel zum Ministerbesuch bei Heinrich Schmid GmbH Dresden am 14. März 2022
Veröffentlicht in Berufliche Orientierung und verschlagwortet mit , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert