Teilnahmewettbewerb für Schülerfirmen in Sachsen

Zur Neugründung und Konsolidierung von Schülerfirmen gewährt das Sächsische Staatsministerium für Kultus im Schuljahr 2020/21 eine Starthilfe in Höhe von bis zu 1000 Euro für Grund- und Förderschulen, Oberschulen, Gymnasien sowie berufsbildende Schulen im Freistaat Sachsen in öffentlicher oder freier Trägerschaft. Bis zu dieser Höhe werden Rechnungen für Geräte und Materialien beglichen, die im direkten Zusammenhang mit der Umsetzung einer Schülerfirma entstanden sind und im direkten Bezug zu dieser Schülerfirma (beispielsweise technische Ausrüstung, Büromaterialien, Werbemittel) stehen.

Für eine Beantragung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Die Schülerfirma muss von Schülerinnen und Schülern verantwortet werden, alle Mitarbeiter sind ausschließlich Schüler.

  • Die Schülerfirma plant, produziert und verkauft Produkte und/oder bietet Dienstleistungen an.
  • Ein Plan mit der Geschäftsidee und deren Umsetzung sowie ein Kostenplan zu den geplanten Ausgaben in Höhe der beantragten Summe ist vorhanden.
  • Die Firma muss mindestens ein Geschäftsjahr bestehen.
  • Die Firma ist als Schulprojekt mit pädagogischer Zielstellung durch die Schulleitung anerkannt.

Der vollständig ausgefüllte „Antrag auf Starthilfe“ ist mit einem inhaltlichem Konzept und einem Kostenplan bis 16.10.2020 (Ausschlussfrist) an folgende Adresse einzureichen:

Servicestelle Schülerfirmen
c/o LSJ Sachsen e. V.
Hoyerswerdaer Str. 22
01099 Dresden

Telefon: 0351 / 209 800 73
Fax: 0351 / 490 68 74
E-Mail: schuelerfirmen@lsj-sachsen.de

Eine Jury entscheidet über die Vergabe der Starthilfe. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung dieser Starthilfe besteht nicht.

Nach der Bewertung erhalten die Antragsteller/innen eine verbindliche Nachricht, ob und in welcher Höhe ihnen Starthilfe gewährt wird. Zur Abrechnung müssen bis 31.03.2021 Originalrechnungen an die o. g. Bewilligungsstelle eingereicht werden. Beendet die Schülerfirma vor Ablauf eines Geschäftsjahres ihre Tätigkeit, muss die Starthilfe anteilmäßig zurückgezahlt werden.

Empfänger der Starthilfe sind Schulträger und Schulfördervereine von Grund- und Förderschulen, Oberschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen im Freistaat Sachsen in öffentlicher oder freier Trägerschaft, die einen entsprechenden Antrag für eine Schülerfirma gestellt haben.

Veröffentlicht in Berufsorientierung.